Aktivierte Eigenleistung

Aktivierte Eigenleistungen sind alle Leistungen eines Betriebes, die nicht oder zumindest in dem laufenden Abrechnungszeitraumes nicht absatzbestimmt sind.

Beispiele:

Bei einer innerbetrieblichen Erstellung von Sachanlagen sind die Eigenleistungen mit ihrem Herstellungsaufwand (Herstellungskosten) auf dem jeweiligen Anlagenkonto zu aktivieren. Die festgestellten Herstellungsaufwendungen (Herstellkosten) der selbst erstellten Sachanlagen auf dem Anlagenkonto ist der Anschaffungspreis für die bilanzmäßige Abschreibung nach der betriebsgewöhnlichen Nutzungsdauer. Die Gegenbuchung erfolgt auf dem Erfolgskonto Andere aktivierte Eigenleistungen. Das Konto Andere aktivierte Eigenleistungen (Ertragskonto) wird über das GuV (Gewinn-und Verlustkonto) abgeschlossen. Eine Bewertung zum niedrigeren Teilwert ist möglich. 

Aktivierte Eigenleistungen: Buchungsverlauf 

Für die richtige Erfassung von Andere aktivierte Eigenleistungen im Sachanlagenbereich ist folgender Vorgang notwendig: 
  1. Buchung der Herstellungsaufwendungen (Herstellungskosten) 
  2. Buchung bei  Andere aktivierte Eigenleistungen 
  3. Erfassung der Abschreibung für die selbst erstellten Sachanlagen 
  4. Abschluss des  Erfolgskontos Andere aktivierte Eigenleistungen 
  5. Abschluss des  entsprechenden Sachanlagenkontos      


Aufgaben


1. Aufgabe

Am 15. Januar 2013 beschloss die Geschäftsleitung der Z. GmbH in Köln mit eigenen Arbeitskräften eine Spezial-Trennsägemaschine zur eigenen Nutzung herzustellen.
Die Herstellungsaufwendungen betrugen 120.000 EUR, davon 45.000 EUR für Rohstoffe und der Rest an Löhne.
Am 27. Dezember 2013 war der Fertigungstermin der Spezial-Trennmaschine.
Nach Einsicht in die Afa-Tabelle beträgt die betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer für die Spezial-Trennsägemaschine 12 Jahre. 
Buchen Sie den Geschäftsfall.

2. Aufgabe
  1. Zum 31. Dezember 2013 (Bilanzstichtag) wurde in Eigenleistung in der Betriebsstätte der Z. GmbH für die Erweiterung der technischen Anlage eine Fräsmaschine hergestellt. Am Bilanzstichtag sind Gesamtaufwendungen von 250.000 EUR entstanden. Buchen Sie den Geschäftsfall.
  2. Die für den Eigenbedarf hergestellte Fräsmaschine ist zum Bilanzstichtag nicht fertiggestellt. Buchen Sie den Geschäftsfall.  (siehe auch hierzu a.
  3. Am 15. März 2014 wurde die Fräsmaschine fertiggestellt. Es entstanden weitere Aufwendungen von 45.000 EUR (vgl. auch hierzu b). Buchen Sie den Geschäftsfall.
 

Lösungen


1. Aufgabe

Buchungen:

1. Aktivierung der Eigenleistung

27. Dezember 2013

Technische Anlagen und Maschinen
120.000 EUR
an
Andere Aktivierte Eigenleistungen
120.000 EUR

2. Abschluss der Erfolgskonten


31. Dezember 2013 

GuV-Konto

45.000 EUR
an
Aufwendungen für Rohstoffe
45.000 EUR
GuV-Konto
75.000 EUR
an
Löhne
75.000 EUR
Andere Aktivierte Eigenleistungen
120.000 EUR
an
GuV-Konto
120.000 EUR

Abschreibungen auf Sachanlagen
833,33 EUR
an
Technische Anlagen und Maschinen

833,33 EUR

120.000 EUR








x
1 Monat
=
833,33 EUR
12 Jahre (144 Monate)








Fazit: Es wird ersichtlich, dass die Buchungen über die aktivierten Eigenleistungen einen erfolgsneutralen Vorgang auslösen. Siehe auch folgenden Auszug aus der GuV nach dem Gesamtkostenverfahren

3.
Andere aktivierte Eigenleistungen
120.000 EUR
4.
Materialaufwand

45.000 EUR
5.
Personalaufwand

75.000 EUR

Den aktivierungspflichtigen Vorgang mit dem Wert der Herstellungskosten erhöhen das Sachanlagevermögen. Nach dem Vollständigkeitsprinzip sind selbsterstellte Sachanlagen (Gebäude, Technische Anlagen und Maschinen etc.) aktivierungspflichtig.


2. Aufgabe

a.
Maschinen und technische Anlagen
250.000 EUR
an
Andere aktivierte Eigenleistungen
250.000 EUR

b.
Anlagen im Bau
250.000 EUR
an
Andere aktivierte Eigenleistungen
250.000 EUR

c.
Maschinen und technische Anlagen
45.000 EUR
an

Andere aktivierte Eigenleistungen
45.000 EUR

Auflösung:  (siehe b)

Maschinen und technische Anlagen
250.000 EUR
an
Anlagen im Bau
250.000 EUR

Fazit: Der hergestellte Vermögensgegenstand mit dem Wert der aktivierten Eigenleistung von 295.000 EUR  wird in der Bilanz ausgewiesen.
Es handelt sich um einen innerbetrieblichen Vorgang. Hier fällt keine Umsatzsteuer an.  


letzte Änderung Günther Wittwer am 19.08.2021
Bild:  PantherMedia/ Albrecht Weisser

RSS
Literaturhinweise

Weitere Fachbeiträge zum Thema

Premium-Stellenanzeigen


Vaillant GmbH
Remscheid
elumatec AG
Lomersheim
PETER JENSEN GMBH
Hamburg
TotalEnergies Marketing Deutschland GmbH
Berlin
Labor Dr. Wisplinghoff
Köln
SWN Stadtwerke Neumünster Beteiligungen GmbH
Neumünster

Eigenen Fachbeitrag veröffentlichen? 

Sie sind Autor einer Fachpublikation oder Entwickler einer Excel-Vorlage? Gern können Sie sich an der Gestaltung der Inhalte unserer Fachportale beteiligen! Wir bieten die Möglichkeit Ihre Fachpublikation (Fachbeitrag, eBook, Diplomarbeit, Checkliste, Studie, Berichtsvorlage ...) bzw. Excel-Vorlage auf unseren Fachportalen zu veröffentlichen bzw. ggf. auch zu vermarkten. Mehr Infos >>

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!