Deckungsbeitrag

Der Deckungsbeitrag ergibt sich aus den Erlösen abzüglich der variablen Kosten. Er ist damit der Betrag, der zur Deckung der fixen Kosten in einem Unternehmen zur Verfügung steht. 

Die Deckungsbeitragsrechnung wird auch als Direct Costing bezeichnet und ist ein Teilkostensystem. Bezogen auf ein einzelnes Stück dient der Deckungsbeitrag zur Berechnung des Break Even Points (Gewinnschwelle).


letzte Änderung Redaktion CP am 25.05.2018

RSS
Literaturhinweise

Weitere Fachbeiträge zum Thema

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!