Übungen und Aufgaben: Bilanz- und Jahresabschlussanalyse mit Hilfe von Kennzahlen

Im dritten Teil der Fallstudie: "Finanz-und ertragswirtschaftliche Jahresabschlussanalyse bei einer Kapitalgesellschaft mit Kennzahlen" wird der zweite Komplex des Kennzahlenreports bearbeitet. Sie werden hier eine ertragswirtschaftliche Bilanzanalyse bzw. Jahresabschlussanalyse erstellen. Hierfür steht Ihnen der aufbereitete Jahresabschluss aus dem ersten Abschnitt der Fallstudie zur Verfügung. Falls Sie die bisherigen Aufgaben ebenfalls bearbeiten möchten, so erreichen Sie diese mit den folgenden Links.

2. Aufgabe:  Erstellen Sie die ertragswirtschaftliche Jahresabschlussanalyse. Nutzen Sie hierfür die aufbereitete Bilanz und GuV.

Bestimmen Sie die folgenden Kennzahlen!

Den aufbereiteten Jahresabschluss können Sie hier aufrufen >>

Rentabilität


Wissenstelegramm


Rentabilität:
Die Rentabilität ist das Verhältnis des Gewinns eines Unternehmens (Ertrag minus Aufwand) zum eingesetzten Kapital. Die Rentabilitätskennzahlen berücksichtigen den Gewinn und Kapitaleinsatz bzw. den Umsatz.
Es wird von gewinnorientieren Betrieben eine möglichst hohe Rentabilität des eingesetzten Kapitals erwartet.

Allgemeine Formel:

Kapitalertrag (Gewinn) x 100
--------------------------------------
Kapitaleinsatz

1. Eigenkapitalrentabilität

Die Kennzahl gibt eine Auskunft über die Verzinsung des Eigenkapitals.

In den folgenden Branchen zeigen die Durchschnittswerte über die Eigenkapitalrentabilität an:

1. Industrie > 25 %
2. Großhandel
> 35 %
3. Handwerksunternehmen > 30 %
4. Einzelhandel
> 18 %

2. Gesamtkapitalrentabilität

Diese Kennzahl zeigt an, mit welcher Effizienz das im Unternehmen eingesetzte Gesamtkapital unabhängig von seiner Finanzierung arbeitet. Das Gesamtkapital erwirtschaftet nicht nur einen Gewinn auf das investierte Eigenkapital (Eigenkapitalrentabilität), sondern auch die Zinsen für das Fremdkapital.

In den folgenden Branchen zeigen die Durchschnittswerte über die Gesamtkapitalrentabilität an:

1. Industrie > 12 %
2. Großhandel > 12 %
3. Handwerksunternehmen > 15 %
4. Einzelhandel
> 14 %

3. Umsatzrentabilität

Diese Kennzahl gibt Auskunft darüber, wie viel Prozent der Umsatzerlöse dem Unternehmen als Gewinn für Investitionszwecke und Gewinnausschüttung zugeflossen sind.

Es kann auch in dieser Form eine Aussage erfolgen:
Wie viel Euro je 100 Euro Umsatzerlös verdient wurde (Umsatzverdienstrate).

Das Ergebnis wird noch aussagefähiger, wenn nur der reine Betriebsgewinn zu den Umsatzerlösen in Beziehung gesetzt wird.


3.1 Eigenkapitalrentabilität
zur Musterlösung >>
3.2 Gesamtkapitalrentabilität
zur Musterlösung >>
3.3 Umsatzrentabilität für das Abschluss-und Vorjahr
zur Musterlösung >>

Sonstiges

3.4 Aufwandsstruktur
zur Musterlösung >>
3.5 Produktivität
zur Musterlösung >>
3.6 Ertragsstruktur
zur Musterlösung >>


Wissenstelegramm


Verwendung von Kennzahlen beim Jahresabschluss

Für den Analytiker ist die Kennzahl eine im Rahmen einer finanz- und ertragswirtschaftlichen Jahresabschlussanalyse ermittelte quantitative Größe zur Beurteilung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sowie weiteren branchen- und unternehmensindividuellen Erfolgsgrößen. Die Kennzahl kann in absoluten oder auch relativen Formen dargestellt werden.

Beispiel:

Der Cash-flow wäre eine absolute Kennzahl, dagegen gehört die Rentabilität in ihren verschiedenen Feststellungen zu den relativen.


letzte Änderung R. am 20.04.2018
Autor(en):  Günther Wittwer

RSS
Literaturhinweise
Excel-Tools

Weitere Fachbeiträge zum Thema

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

24.03.2015 17:28:07 - Gast

Ist gut beschrieben :klatschen: :!: Freue mich auf weitere Einträge und Hilfe :)
[ Zitieren | Name ]

26.03.2015 10:19:42 - wvr

Liebe Leser, stellen Sie Fragen zu konkreten Einzelfällen bitte im Forum, dort sind sie über die Forensuche zu finden und werden schneller von anderen Nutzern beantwortet. Dazu brauchen Sie eine einmalige Registrierung. Diese Registreierung ist kostenlos und unverbindlich. In den Kommentaren hinterlassen Sie bitte nur Anmerkungen zum Inhalt des Beitrags. Beste Grüße Die Redaktion
[ Zitieren | Name ]

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!