4. Aufgabe: Cash-Loss

1. Reingewinn

Verkaufserlöse (bezahlt) 400.000,00 EUR
+ Beteiligungserträge 120.000,00 EUR
- Aufwendungen für Waren (Wareneinsatz) 220.000,00 EUR
- Personalaufwendungen 130.000,00 EUR
- Sonstige Baraufwendungen 80.000,00 EUR
- Abschreibungen 50.000,00 EUR
--------------------------------------------------------------------------------------
= Reingewinn 40.000,00 EUR
=================================================


2. Direkte und indirekte Berechnung

Direkte Berechnung

Erträge in liquiditätswirksamer Form
Verkaufserlöse 400.000,00 EUR
Aufwendungen in liquiditätswirksamer Form
Aufwendungen für Waren (Wareneinsatz) 220.000,00 EUR
+ Personalaufwendungen 130.000,00 EUR
+ Sonstige Baraufwendungen 80.000,00 EUR 430.000,00 EUR
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
= Cash-Loss - 30.000,00 EUR
================================================================

Indirekte Berechnung:

Reingewinn 40.000,00 EUR
+ Aufwendungen in liquiditätsunwirksamer Form (Abschreibungen) 50.000,00 EUR
- Erträge aus liquiditätsunwirksamer Form (Beteiligungserträge)
120.000,00 EUR
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
= Cash-Loss - 30.000,00 EUR
====================================================================


Wissens-Telegramm

Der Reinverlust und Cash-Loss ist nicht das Gleiche. Für den Analytiker ist es besonders wichtig, dass der Reinverlust die umsatzbedingte Abnahme des Reinvermögens (Eigenkapital) ist, dagegen der Cash-Loss die umsatzbedingte Abnahme der Liquidität (Kasse, Guthaben bei Kreditinstituten)    


Zurück zu den Aufgaben >>


letzte Änderung R. am 25.05.2018
Autor(en):  Günther Wittwer

RSS
Literaturhinweise

Weitere Fachbeiträge zum Thema

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!