Stärken-Schwächen-Analyse

Mit der Stärken-Schwächen-Analyse untersucht der Unternehmer sein Unternehmen auf Potentiale und Ressourcen, die noch nicht genutzt worden sind sowie auf Schwächen, die ausgeglichen werden sollten. Die Potentiale können bereichs-, funktions- oder wertorientiert sein. Alle Abläufe im Unternehmen, die einen Wertzuwachs zur Folge haben, gehören zu den wertorientierten Potentialen. Häufiger allerdings sind die Potentiale, die untersucht werden, funktionsorientiert (Absatzmärkte, Finanzsituation, Kostensituation, Standort, F&E und Produktion). Um eine bereichsorientierte Erfassung und Analyse zu gewährleisten, müssen wir bereichsorientierte Potentiale betrachten (Unternehmensbereiche, Betriebsstrukturen). Eine Stärken-Schwächen-Analyse ist immer ein Vergleich. Es gibt dabei drei Hauptvergleichsmöglichkeiten.

Zeitvergleich

Es werden die Bereiche oder Funktionen des Unternehmens der jetzigen und der vorhergehenden, bzw. nächsten gewünschten Periode verglichen, um noch nicht genutzte Potentiale und die Entwicklung des Unternehmens zu erkennen.

Konkurrenzvergleich

Das Unternehmen und ein Konkurrent oder sogar der Branchenführer werden verglichen. Das Ergebnis zeigt nicht nur die eigenen Schwächen und Stärken, sondern auch die des Konkurrenten. Allerdings ist es schwer geeignete Informationen über den Konkurrenten herauszufinden. Jedoch auch wenn Informationen vorliegen, ist der Wahrheitsgehalt nicht sicher.

Vergleich mit kritischen Erfolgfaktoren

Die kritischen Erfolgsfaktoren sind Faktoren, die das Überleben eines Unternehmen in einem gesättigten Marktsegment sichern. Die Faktoren und die Ressourcen des Unternehmens zeigen auf, inwieweit das Unternehmen die kritischen Erfolgsfaktoren erfüllt. Das Ergebnis zeigt dann die Kompetenzen des Unternehmens auf.

Die Stärken-Schwächen-Analyse birgt allerdings Vor- und Nachteile. Sie verschafft einem Unternehmer einen guten Überblick über das Unternehmen und die Vergleichsposition. Jedoch betrachtet der Unternehmer durch sie nur bestimmte Teile des Unternehmens und nicht ein Gesamtbild. Zusätzlich ist die Einschätzung der Ressourcen subjektiv und muss somit nicht der Realität entsprechen. Oft bedingen sich die Stärken und Schwächen gegenseitig, so dass der Unternehmer nicht einfach so Handeln kann, sondern die Konsequenzen der anderen Position bedenken muss. Die Stärken-Schwächen-Analyse wird zur Anfertigung der SWOT-Analyse benötigt. Um solch eine Analyse durchzuführen kann zum Beispiel diese Excel SWOT-Analyse Vorlage genutzt werden.

Beispiel: Stärken-Schwächen-Analyse


 
Bei diesem Beispiel sind die Faktoren Strategie, Infrastruktur, Kosten und Produktivität im Verhältnis zum Konkurrenten besonders schlecht. In diesen Bereichen sollte eine bessere Positionierung des Unternehmens im Markt angegangen werden.



letzte Änderung Dana Klempien am 10.09.2019

RSS
Literaturhinweise
Webtipps

Weitere Fachbeiträge zum Thema

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

15.11.2014 08:56:36 - Gast

Liebe Dana Ich möchte gerne im Rahmen meiner Masterarbeit eine solche Stärken-Schwäche-Analyse erstellen. Ich habe dazu versucht ein solches vertikales Diagramm in excel zu erstellen. Ich wollte mich nun erkundigen wir euch diese Tabellenform gelungen ist inklusive der verbundenen Punkte. Ich wäre überaust dankbar für jede Hilfe. Ich würde gerne eine identische Tabelle für meine Arbeit haben. Liebe grüsse Daniela
[ Zitieren | Name ]

18.11.2014 10:39:37 - Gast

Schau mal hier: http://www.controllingportal.de/Marktplatz/Excel-Tools/RS-SWOT-Analyse.html Ist kostenlos Viel Erfolg
[ Zitieren | Name ]

27.12.2014 15:48:57 - Gast

Hallo zusammen! Hätte auch gerne genau die Darstellung meiner Stärken und Schwächen wie in obigem Bild. Habe mir dazu auch schon die Excel-Vorlage heruntergeladen und mit meinen Daten ausgefüllt. Aber wie bekomme ich nun die Graphik? Muss ich da noch extra was einstellen? Bei mir zeigt es nur die Tabellen an, in die ich die Daten eingegeben habe. Danke für eure Hilfe und viele Grüße Corinna
[ Zitieren | Name ]

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!