Umsatzprognosen ganz einfach erstellen: Nutzen Sie die SCHÄTZER-Funktion

Umsatzprognosen, die der Vertrieb erstellt, sind für das Controlling nicht immer auf den ersten Blick nachvollziehbar. Oftmals fehlt dem Controller eine fundierte Argumentationsgrundlage, um sich mit der Vertriebsabteilung über die abgegebenen Hochrechnungszahlen auseinanderzusetzen und die Prognosen zu hinterfragen.

Mithilfe von Excel können Sie jedoch Ihre Argumentationsgrundlage verbessern, indem Sie statistische Verfahren einsetzen, die Prognosewerte mathematisch fundiert ausweisen. Die Funktion SCHÄTZER() ermöglicht es Ihnen, zukünftige Umsätze auf Basis bisheriger Verläufe vorauszusagen. Sie berechnet eine lineare Regression aus den bekannten Wertepaaren (x,y) und gibt den daraus geschätzten y-Wert an der Stelle x aus.

Die Syntax der Funktion lautet wie folgt: =SCHÄTZER(x;Y_Werte;X_Werte) X ist der Datenpunkt, dessen Wert Sie schätzen möchten. Y_Werte ist eine abhängige Matrix oder ein abhängiger Datenbereich. X_Werte ist eine unabhängige Matrix oder ein unabhängiger Datenbereich.

 

Schaetzer-Funktion Umsatzprognose

 

Im Beispiel (siehe Abbildung) sollen die Umsatzzahlen eines Unternehmens auf Basis der Zahlen aus dem vergangenen Jahr 2007 für den Monat Juli 2008 ermittelt werden. Hierzu müssen Sie in der Zelle C8 folgende Formel erfassen:

=SCHÄTZER(B8;C2:C7;B2:B7)

Excel erstellt nun auf Basis der bisherigen Entwicklung den Prognosewert für Juli 2008. Wenn dieser gravierend von den Prognosen des Vertriebs abweicht, gibt es sicher Diskussionsbedarf zwischen Vertrieb und Controlling.


Hinweis:

Ist x kein numerischer Ausdruck, liefert SCHÄTZER den Fehlerwert #WERT!. Wenn X_Werte und Y_Werte leer sind oder unterschiedlich viele Datenpunkte umfassen, gibt SCHÄTZER den Fehlerwert #NV zurück. Wenn die Varianz von X_Werte gleich 0 ist, dann liefert SCHÄTZER den Fehlerwert #DIV/0!.

 

Mehr exklusive Excel-Tipps erhalten Sie im neuen Spezialdienst "Excel Formel Ticker ". Klicken Sie hier für weitere Informationen!


letzte Änderung am 24.07.2018
Quelle:  Excel Praxis für Controller

RSS
Literaturhinweise
Excel-Tools

Weitere Fachbeiträge zum Thema

Premium-Stellenanzeigen


Knauf Insulation GmbH
Simbach am Inn
Gebr. Brasseler GmbH & Co. KG
Lemgo
Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS
Sankt Augustin
Captrain Deutschland GmbH
Berlin
HUK-COBURG Versicherungsgruppe
Coburg

Eigenen Fachbeitrag veröffentlichen? 

Sie sind Autor einer Fachpublikation oder Entwickler einer Excel-Vorlage? Gern können Sie sich an der Gestaltung der Inhalte unserer Fachportale beteiligen! Wir bieten die Möglichkeit Ihre Fachpublikation (Fachbeitrag, eBook, Diplomarbeit, Checkliste, Studie, Berichtsvorlage ...) bzw. Excel-Vorlage auf unseren Fachportalen zu veröffentlichen bzw. ggf. auch zu vermarkten. Mehr Infos >>

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

04.04.2011 12:05:53 - Gast

Scheinbar hat sich in die Beispielformel ein Fehler eingeschlichen, wobei die Bereiche X und Y vertauscht wurden. Richtig sollte es wohl heißen: =SCHÄTZER(B8;C2:C7;B2:B7) Achtung: Im Beispiel aus der Excel-Hilfe ist die Y-Spalte links!
[ Zitieren | Name ]

04.04.2011 12:25:45 - Redaktion

Sehr geehrter Nutzer, wir danken Ihnen für den Hinweis und werden den Fehler beheben. Mit freundlichen Grüßen Die Controlling-Portal.de Redaktion
[ Zitieren | Name ]

21.11.2011 09:01:07 - Gast

Leider ist der Fehler noch nicht behoben. Ich könnte mir vorstelle, dass viele User die Formel einfach übernehmen - sehr gefährlich!
[ Zitieren | Name ]

21.11.2011 09:07:32 - Gast

Nachtrag also was ich meine die Formeln sind ok aber der Wert 133.376 ist noch von der falschen Formel.
[ Zitieren | Name ]

21.11.2011 09:39:49 - Redaktion

Sehr geehrter Nutzer, vielen Dank für Ihren Nachtrag. Wir haben nun auch das Bild ersetzt. Mit freundlichen Grüßen Die Controlling-Portal.de Redaktion
[ Zitieren | Name ]

29.10.2013 09:09:06 - Gast

8) :green2: :green2: :klatschen:
[ Zitieren | Name ]

14.11.2013 12:27:38 - Gast

:D :) :klatschen:
[ Zitieren | Name ]

06.03.2014 10:44:06 - Gast

Was ist denn wenn ich keine Werte für 2008 habe?
[ Zitieren | Name ]

15.04.2014 10:17:37 - Gast

HALLO, für Juli ist das ja nun klar die Werte basieren ja auf den Daten von Januar - Juni 2007 (B2:B7) und Januar - Juni 2008 (C2:C7) wie mache ich das denn für den Januar? Was wäre hier der Datenbereich? Bzw. für die ersten Monate allgemein? vielen Danke schon einmal! :)
[ Zitieren | Name ]

15.04.2014 11:43:05 - wvr

Hallo, die im Beitrag vorgeschlagenen Zeitspannen sind nur Beispiele, die Sie durch eigene Werte ersetzen können. Viele Grüße die Redaktion
[ Zitieren | Name ]

16.09.2015 08:04:50 - Gast

[QUOTE]Gast schreibt: Scheinbar hat sich in die Beispielformel ein Fehler eingeschlichen, wobei die Bereiche X und Y vertauscht wurden. Richtig sollte es wohl heißen: =SCHÄTZER(B8;C2:C7;B2:B7) Achtung: Im Beispiel aus der Excel-Hilfe ist die Y-Spalte links! [/QUOTE] Was würde es bedeuten, wenn man C2:C7 und B2:B7 vertauscht? Die Zahlen würden sich minimal ändern, aber rein mathematisch wäre es jetzt warum falsch?
[ Zitieren | Name ]

16.09.2015 09:09:38 - Gast

Gibt es noch andere Möglichkeiten eine Prognose zu berechnen? Wenn man z.B. mehr Daten als nur das letzte Jahr hat. Wobei mehr Daten natürlich nicht immer heißt Mehrwert von der/in der Prognose zu haben :)
[ Zitieren | Name ]

17.09.2015 08:09:19 - wvr

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nur für Anmerkungen direkt zum Artikel. Weiterführende Fragen sind im Forum besser aufgehoben. Dort werden sie von anderen Nutzern leichter gefunden. Vielen Dank wvr
[ Zitieren | Name ]

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!