Super effektiv: So tauschen Sie Diagrammdaten

In diesen Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie Daten in Diagrammen dynamisch austauschen können. Ziel ist hierbei nicht die Generierung vieler Diagramme, sondern das Erstellen von einem Diagramm, in dem Sie elegant und schnell die zugrunde liegenden Daten per VBA austauschen können.

Als Ausgangssituation finden Sie dabei die Datenquelle aus Abb. 10 vor. 

 

Erstellen Sie aus den Daten des ersten Blocks B5:H6 ein Säulendiagramm (Abb. 11) über den Diagramm-Assistenten (Benutzerdefinierte Typen – Linie – Säule), welchen Sie über das Menü Einfügen/Diagramm aufrufen können. In diesem Diagramm wird jetzt nur das erste Halbjahr angezeigt. Wenn Sie das zweite Halbjahr sehen möchten, dann können Sie entweder ein zweites Diagramm erstellen oder eben das Ausgangsdiagramm aus Abb. 11 per VBA erweitern.



Bei der hier vorgestellten Lösung wurden zwei Schaltflächen über die Steuerelement-Toolbox in die Tabelle eingefügt, über die dann per Knopfdruck jeweils das erste bzw. das zweite Halbjahr dynamisch ins Diagramm eingestellt werden. Dabei muss unter anderem darauf geachtet werden, dass die Skalierung der Achse beim Umschalten gleich bleibt und sich nicht automatisch verändert. Dazu wurden die Skalierungsdaten in Zellen der Tabelle erfasst, siehe Abb. 12. Aus diesen frei editierbaren Zellen sollen dann die Daten für die Skalierung des Diagramms herangezogen werden.



Auch der Titel des Diagramms muss natürlich dynamisch umgestellt werden. Dabei müssen Sie zunächst über die Eigenschaft HasTitle erreichen, dass der Titel überhaupt verfügbar ist. Setzen Sie diese Eigenschaft auf den Wert True. Danach können Sie den Titel über die Eigenschaft CharttitleText nach Belieben verändern.

Bei der Skalierung würde Excel standardmäßig beim Austauschen der Bezugsdaten eine eigene Skalierung einstellen, welches es auf Basis der zugrunde liegenden Daten errechnet. Dies ist aber bei diesem Diagramm nicht erwünscht. Die Skalierung muss auch beim Umschalten der Bezüge immer gleich bleiben. Die Daten für die Skalierung werden aus den Zellen L11, L10 und K12 gezogen und können in der Tabelle jederzeit verändert werden, ohne dass Sie den Quellcode anpassen müssen. Über die Eigenschaft MinimumScale können Sie den kleinsten Wert der Skala bestimmen. Über die Eigenschaft MaximumScale legen Sie den größten Wert der Skala fest. Die Eigenschaft MajorUnit bestimmt die Schrittweite der Skalierung.



Hinweise zum Listing 1:
Geben Sie zuerst an, in welcher Tabelle sich das zu verarbeitende Diagramm befindet und wie es heißt. Danach geben Sie über die SeriesCollection an, wo sich die Daten für das Diagramm in der Tabelle befinden. R6C3 heißt beispielsweise Reihe (Zeile) = 6 und Column = 3.


Mehr exklusive Excel-Tipps erhalten Sie im neuen Spezialdienst "Excel Formel Ticker ". Klicken Sie hier für weitere Informationen!



letzte Änderung am 24.07.2018

RSS
Literaturhinweise
Excel-Tools

Weitere Fachbeiträge zum Thema

Premium-Stellenanzeigen


Knauf Insulation GmbH
Simbach am Inn
Gebr. Brasseler GmbH & Co. KG
Lemgo
HUK-COBURG Versicherungsgruppe
Coburg
Meteor GmbH
Bockenem
Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS
Sankt Augustin

Eigenen Fachbeitrag veröffentlichen? 

Sie sind Autor einer Fachpublikation oder Entwickler einer Excel-Vorlage? Gern können Sie sich an der Gestaltung der Inhalte unserer Fachportale beteiligen! Wir bieten die Möglichkeit Ihre Fachpublikation (Fachbeitrag, eBook, Diplomarbeit, Checkliste, Studie, Berichtsvorlage ...) bzw. Excel-Vorlage auf unseren Fachportalen zu veröffentlichen bzw. ggf. auch zu vermarkten. Mehr Infos >>

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!