So lässt sich die Anzahl der Dezimalstellen bei der Datenerfassung begrenzen

Um Fehlern bereits bei der Dateneingabe entgegen zu wirken, zeigen wir Ihnen mit diesem Tipp, wie sich die Erfassung von Werten auf eine maximale Anzahl an Dezimalstellen beschränken lässt.

Als Beispiel dient eine Tabelle, in der die Eingabe der Messwerte auf maximal fünf Dezimalstellen begrenzt werden soll. Sehen Sie sich zunächst die Ausgangstabelle in Abb. 1 etwas näher an.

 
In Spalte B, beginnend ab Zelle B6, werden regelmäßig Messwerte mit maximal fünf Nachkommastellen eingetragen. Ziel ist es nun, die Eingabe der Werte so zu beschränken, dass tatsächlich nur maximal 5 Dezimalstellen eingegeben werden können. Eine reine Formatierung auf fünf Nachkommastellen genügt nicht, da Excel intern mit der eingegebenen Anzahl an Nachkommastellen rechnet.

Um die Daten schon bei der Eingabe zu begrenzen, gehen Sie nun wie folgt vor:

  1. Markieren Sie den Zellbereich, der mit der Gültigkeitsprüfung belegt werden soll. Im Beispiel ist das der Bereich B6:B100.
  2. Starten Sie nun über das Menü Daten/Gültigkeit das Dialogfenster zur Gültigkeitsprüfung.
  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Einstellungen im Feld Zulassen den Eintrag Benutzerdefiniert. Im Feld Formel geben Sie die folgende Funktion ein: =REST(B6*10^5;1)=0 (siehe Abb. 2)
  4. Auf der Registerkarte Fehlermeldung können Sie eine beliebige Fehlermeldung eingeben, beispielsweise den Titel „Eingabefehler“ und die Fehlermeldung „Die Eingabe ist auf maximal 5 Nachkommastellen beschränkt.“ Dieser Text wird dann bei jeder falschen Eingabe angezeigt.
  5. Beenden Sie das Dialogfenster mit einem Klick auf die Schaltfläche OK.

Sobald nun ein Messwert mit mehr als 5 Nachkommastellen eingegeben wird, wird die Eingabe mit dem entsprechenden Fehlerhinweis abgelehnt, siehe Abb. 3. So ist sichergestellt, dass nur gültige Daten eingetragen werden. Selbstverständlich lässt sich diese Vorgehensweise auch auf die Erfassung von Beträgen mit einer anderen Anzahl von Nachkommastellen anpassen. Verwenden Sie beispielsweise bei Dezimalzahlen mit zwei Nachkommastellen einfach die folgende Funktion: =REST(B6*10^2;1)=0.


Mehr exklusive Excel-Tipps erhalten Sie im neuen Spezialdienst "Excel Formel Ticker ". Klicken Sie hier für weitere Informationen!


letzte Änderung am 24.07.2018
Quelle:  Excel Praxis für Controller

RSS
Literaturhinweise
Excel-Tools

Weitere Fachbeiträge zum Thema

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

18.08.2011 15:16:58 - Nworah

Hallo, die Formel funktioniert nicht immer, z.b. bei der Zahl 523,31 ist das Prüfergebnis "falsch". Gibt es eine andere Möglichkeit, die Kommstellen bei der Eingabe einzuschränken?
[ Zitieren | Name ]

15.10.2015 18:33:04 - Gast

Hallo ich habe eine Excel Datenliste 15,34 14 17,46345 18,1 und ich möchte jeweils 2 nachkommastellen - jedoch bei den "glatten" Zahlen nur die Zahl ohne Komma und ohne Nullen. Könnt ihr mir da helfen?? :o
[ Zitieren | Name ]

16.10.2015 08:37:16 - wvr

Liebe Leser, nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion nur für Anmerkungen direkt zum Text. Fragen zu Einzelfällen sollten im Forum gestellt werden. http://www.controllingportal.de/Forum/ Nur dort können sie von anderen Nutzern gefunden und beantwortet werden. Vielen Dank Die Redaktion
[ Zitieren | Name ]

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!