Osteuropa-Studie 2006/ 2007 - Firmen haben Schwierigkeiten, Führungskräfte für das Controlling zu finden.

Konferenz1_adpic.jpgDer „War for Talents“ hat Osteuropa erreicht: Geeignete Bewerber für ihre Expansionspläne zu finden, bereitet vielen Unternehmen in den östlichen EU-Ländern Schwierigkeiten. Besonders problematisch ist die Situation in der Slowakei: 96 Prozent der Firmen beklagen einen Bewerbermangel für Führungspositionen im Bereich Forschung und Entwicklung, neun von zehn suchen händeringend Mitarbeiter für Organisation und EDV und 82 Prozent haben Schwierigkeiten, Führungskräfte für das Controlling zu finden. Auch Angestellte für die Bereiche Forschung und Entwicklung sowie Controlling sind in der Slowakei für rund die Hälfte der Unternehmen kaum verfügbar.

Weniger prekär ist die Lage auf den Arbeitsmärkten in Ungarn und Polen, doch auch hier gibt es Engpässe: Beispielsweise hat fast die Hälfte der Firmen in Polen Schwierigkeiten, leitende Positionen in der Forschung und Entwicklung zu besetzen. In Ungarn gibt es sogar bereits Engpässe bei den ungelernten Arbeitern bzw. den Vor- und Facharbeitern.

In Tschechien war die Lage auf dem Arbeitsmarkt bisher noch relativ entspannt, doch durch die wirtschaftliche Dynamik in den Nachbarländern wird das Angebot sowohl an Fach- als auch an Führungskräften mittlerweile auch dort knapp. Petr Hruska, Geschäftsführer bei Kienbaum Tschechien, warnt, dass sich die Lage weiter verschlechtern könnte: „Unsere technischen Universitäten haben freie Plätze, aber immer weniger junge Menschen interessieren sich für diese Fächer.“

Dies sind Ergebnisse der Kienbaum-Studie zum Arbeitsmarkt in Osteuropa, zu der 187 überwiegend deutsche Unternehmen in Tschechien, Ungarn, Polen und der Slowakei befragt wurden. Außerdem flossen die Auskünfte von 188 Studentinnen und Studenten unterschiedlicher Fachrichtungen aus den genannten Ländern in die Studie ein.

Arbeitgeberwahl: Karrierechancen und Arbeitsklima ausschlaggebend

Welche Faktoren sind entscheidend für die Bewertung eines Unternehmens aus der Sicht potentieller Bewerber? Wichtig ist ihnen, dass das Unternehmen solide ist und einen bekannten Namen hat. Wenn es konkret um die Wahl des Arbeitgebers geht, achten die jungen Menschen mindestens so stark auf Arbeitsklima und Karrierechancen wie auf das Gehalt. Auch auf Work-Life-Balance legen die Nachwuchskräfte großen Wert. „Wer im Wettbewerb um die besten Köpfe erfolgreich sein will, muss diese Anforderungen und Präferenzen seiner potentiellen Mitarbeiter berücksichtigen. Das erfordert Anstrengungen in allen Teilen des Unternehmens“, sagt Petr Hruska.

Um Mitarbeiter langfristig an sich zu binden, sollten die Firmen den jungen Menschen möglichst frühzeitig Verantwortung für eigene Projekte übertragen und Gehaltssteigerungen in Aussicht stellen. Eindeutig ist die Präferenz der befragten Studenten bei der Frage nach der Branche, in der sie gerne arbeiten möchten: In allen vier Ländern steht der Bereich Finance/ Banking/ Versicherungen auf Platz eins der Liste der Wunscharbeitgeber.

Eine positive Nachricht für deutsche Unternehmen: Bei der Nationalität des Wunscharbeitgebers sind sie in allen vier Ländern unter den Top drei. Am beliebtesten sind deutsche Firmen in Tschechien (64 Prozent) und in der Slowakei (60 Prozent).

Standort Osteuropa: Nur bedingt attraktiv

Weniger zufrieden sind ausländische Unternehmen mit den Arbeitskosten in Osteuropa – noch vor wenigen Jahren einer der Hauptgründe, warum Firmen Standorte dorthin verlagert haben: Am größten ist die Unzufriedenheit in der Slowakei (74 Prozent sind weniger zufrieden bzw. unzufrieden), gefolgt von Tschechien (71 Prozent), Polen (63 Prozent) und Ungarn (59 Prozent). Und der Trend ist eindeutig: In Tschechien, Ungarn und der Slowakei erwarten mehr als zwei Drittel der Unternehmen künftig weiter steigende Löhne. In Polen hält sich diese Einschätzung mit der Prognose stagnierender Gehälter die Waage.

Die Reaktionen der Firmen auf die steigenden Personalkosten variieren von Land zu Land: Während in Tschechien und Polen rund ein Drittel der Unternehmen plant, seinen Sitz oder einzelne Geschäftsteile ins Ausland zu verlagern, tut dies in der Slowakei ein Viertel und in Ungarn nur acht Prozent.

Doch welche Arbeitsleistung erbringt das Personal für diese Löhne? Einzig in Tschechien sind zwei Drittel der befragten Firmen mit der Produktivität ihrer Mitarbeiter zufrieden. In Ungarn und Polen zeigt sich rund die Hälfte der Unternehmen weniger zufrieden bzw. unzufrieden, in der Slowakei sind es sogar 80 Prozent.

Erfolgsfaktor Personalberatung

Trotzdem stehen die Zeichen weiterhin auf Wachstum: Rund 80 Prozent der Unternehmen in allen vier Ländern planen, bis 2010 mehr Personal einzustellen. Gerade internationale Unternehmen haben daher ihr Werben um gut ausgebildete junge Menschen in den osteuropäischen EU-Staaten intensiviert. Die Folge: Immer mehr Mitarbeiter werden direkt abgeworben. Das ist für rund ein Drittel der Unternehmen in Polen, Ungarn und Tschechien ein relevantes Problem – in der Slowakei ist es sogar die Hälfte. Um in diesem harten Konkurrenzkampf zu bestehen, greifen die Unternehmen verstärkt auf die Dienste von Personalberatern zurück. „Unternehmen, die meinen, allein mit Geld locken zu können, werden das Nachsehen haben. Professionelles Recruiting und eine strategisch geplante Personalentwicklung sind wichtige Bausteine für dauerhaften Geschäftserfolg“, sagt Petr Hruska.


letzte Änderung am 25.07.2018
Quelle:  www.kienbaum.de
Bild:  © adpic

Drucken RSS
Literaturhinweise
Weitere Fachbeiträge zum Thema
Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Community

Community_Home.jpg






Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Neueste Stellenangebote

Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News. Jobletter jetzt abonnieren >>
Anzeige

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

rotstift_adpic_190px.jpg 
Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 5 kurze Fragen, die in 5 Minuten beantwortet sind!  zur Umfrage >>
Anzeige

Fachbeitrag veröffentlichen?

Autorin.jpg Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag im Themenbereich Controlling. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige

TOP ANGEBOTE

Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Planung:
4 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 149,- EUR statt 227,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS Toolpaket - Controlling:
6 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 189,- EUR statt 286,- EUR bei Einzelkauf
Button__subThema.PNG RS FiBu Paket:

8 Excel-Tools zum Paketpreis von nur 39,- EUR statt 49,- EUR bei Einzelkauf
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System
Anzeige

Stellenmarkt

Controller (m/w/d)
Universal Music ist Marktführer im Musikgeschäft. Zu unseren Labels gehören die bekanntesten Marken der Musikwelt. Die Universal Music Group ist Teil von Vivendi, dem weltweit tätigen Medien- und Kommunikationskonzern. Mehr Infos >>

Investitionscontroller (m/w/d) - Tourismusprojekte
Die Blausee GmbH ist unser Unternehmen für Sachsen und Sachsen-Anhalt mit dem Hauptsitz in Gröbern, in der Nähe von Bitterfeld-Wolfen. Von hier aus projektieren und steuern wir die touristische Entwicklung ehemaliger Tagebauseen, wie am Goitzsche, Gröberner und Gremminer See. Wir im Team konzentr... Mehr Infos >>

Controller / BI-Spezialist (m/w/d) für QlikView in Herbrechtingen, Baden Württemberg
Bei der Max Schlatterer GmbH & Co. KG arbeiten über 750 Mitarbeiter täglich an dem perfekten Endlosband für diverse Maschinenanwendungen. Diese Endlosbänder sind weltweit in unterschiedlichsten Branchen im Einsatz. In diesen Spezialanwendungen gilt das Familienunternehmen als  führender... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- Letter

 jobletter.jpg
Sie möchten über neu eingehende Stellenangebote automatisch informiert werden? Dann können Sie unseren kostenfreien Jobletter abonnieren. Mit diesem erhalten Sie alle 14 Tage die aktuellsten Stellenanzeigen und weitere Arbeitsmarkt-News.
Anzeige

Business Intelligence mit Excel

210119_3.jpg
Microsoft hat untern dem Sammelbegriff Business Intelligence eine Reihe von sehr mächtigen Softwareprodukten entwickelt. Wir zeigen Ihnen in unseren BI-Seminaren die Möglichkeiten dieser Tools und wie Sie mit diesen Werkzeugen die Datenaufbereitung und das Reporting automatisieren können. Zu den Seminaren >>
Anzeige
Anzeige

CJ_Muster_titel-190px.jpg

Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen - Probieren Sie jetzt die aktuelle Ausgabe des Controlling-Journal >>
Anzeige

Software

Jedox
Die integrierte CPM-Lösung für abteilungsübergreifende Planung, Analyse und Budgetierung Jedox hebt Planung, Analyse und Reporting mit einer integrierten und cloudbasierten Software-Suite auf ein neues Level. Unternehmen jeglicher Größe und Branche werden dabei unterstützt, datengetriebe... Mehr Infos >>

BPS-ONE
Seit Firmengründung haben wir uns schnell zu einem führenden Spezialisten für Softwaresysteme zur integrierten Unternehmensplanung, Unternehmenskonsolidierung, Business Intelligence und strategischen Unternehmensführung für Mittel- und Großunternehmen entwickelt. Mit mehreren Niederlassungen... Mehr Infos >>

LucaNet.Equity
LucaNet.Equity Die Software für effizientes Beteiligungscontrolling  Mit LucaNet.Equity werden Beteiligungen transparent und gezielt gesteuert. Vorgefertigte Strukturen lassen sich schnell und einfach an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen, einzelne Unternehmenspläne werden automatisc... Mehr Infos >>

Zum Controlling-Software-Verzeichnis >>
Anzeige

Ihre Werbung

Werbung Controlling-Portal.jpg
Hier könnte Ihre Werbung stehen! 
Werben Sie zielgruppenorientiert – werben Sie auf www.Controlling-Portal.de! Nährere Informationen erhalten Sie hier >>

Anzeige

Excel-Tools

BWA E-Commerce / Online-Handel - Excel-Vorlage
BWA E-Commerce / Online-Handel: Ideal für die Analyse der relevanten KPIs aus dem Online-Handel.Im Gegensatz zur "herkömmlichen" BWA werden in diesem Excel-Tool auch die Kennzahlen in Betracht gezogen, die für die Steuerung im E-Commerce wichtig sind. Mehr Infos >>

Kostenfreie Vorlage / Muster für eine Liquiditätsplanung
Unternehmer sollten sich mindestens eine Monatsübersicht für ein Jahr erstellen, weil sich so besser erkennen lässt, wann und in welcher Höhe es zu Engpässen kommen kann. Ein Beispiel für eine einfache monatliche Liquiditätsübersicht zeigt die hier kostenfrei downloadbare Excel-Vorlage für Liquid... Mehr Infos >>

Schnelle Durchführung einer ABC-Analyse
Vorlage zur Klassifizierung von Objekten entsprechend ihrem Wertanteil und grafischen Darstellung der ABC-Analyse Mehr Infos >>

Zum Excel-Vorlagen-Verzeichnis >>
Anzeige

Webtipp

 Forum Lohnabrechnung 
Sie haben eine Frage zum Thema Lohnabrechnung oder wollen über Ihre Erfahrungen zu einer Lohn-Software diskutieren? Das Forum von Lohn1x1.de ist Treffpunkt von Lohnbuchhaltern und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Diskussion ihrer Fragen.
Anzeige

Buch-Tipp


kennzahlen.png Kennzahlen-Guide für Controller- Über 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 
Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr >>

Anzeige

Seminar-Tipps

Confex Training GmbH, Excel für Controller, Berlin, 20.07.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Excel 2010 / Excel 2013 / Excel 2016 / Excel 2019 - Pivot - Tabellen / Listenauswertungen Grundkurs, Köln, 30.07.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel Expertenwissen, Düsseldorf, 14.10.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

Confex Training GmbH, Excel PowerPivot, Frankfurt, 18.08.2020 2 Tage
Mehr Infos >>

PC-COLLEGE , Office 365 - MS PowerBI / Self Service BI mit Office 365 und MS Excel, München, 27.07.2020 3 Tage
Mehr Infos >>

Zur Seminar-Datenbank >>
Anzeige

Excel-Aktien-Depot 

4_0-Excel_Aktien_Depot.jpg
Mit dieser Excel-Vorlage können Sie Ihre Aktien in Excel verwalten. Das Excel-Tool besteht aus drei verschiedenen Tabellenblättern: Das Blatt "Depot" dient der Verwaltung der einzelnen Aktienbestände. Es ist in zwei Bereiche aufgeteilt: Das "aktuelle Depot" sowie verkaufte Aktien unter "Historie". Im Tabellenblatt "Übersicht" werden automatische Zusammenfassung der Aktien-Vorgänge nach Kalenderjahren und der wichtigsten Kennzahlen festgehalten. Im Blatt "Parameter" werden Spesensätze für Kauf und Verkauf, Freistellungsauftrag, Vorjahres-GV-Topf und sonstige persönliche Einstellungen hinterlegt.  Zum Shop >>
Anzeige

Bilanzbuchhalter werden !

Bilanzbuchhalter/in IHK ist die beliebteste Aufstiegsfortbildung für kaufmännische Praktiker aus allen Branchen.  Werden Sie mit einem sgd-Fernstudium in 21 Monaten Bilanzbuchhalter mit IHK-Abschluss. Nutzen Sie jetzt Ihre Chance >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

RS-Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Excel- Tool bestellen >>
Anzeige

Excel-Training und -Auftragsarbeiten

controlling_Dashboard_pm_ml12nan_290px.jpg

Sie möchten in Excel fit werden oder möchten ein individuelles Excel-Tool erstellt haben?
Wir bieten Ihnen:
  • individuelle Excel-Schulungen für Ihre Mitarbeiter (online ohne Reisekosten!)
  • lfd. Lösung von Excel-Problemfällen per Telefon/Online-Support
  • Anpassung bzw. komplette Neuerstellung von Excel-Tools
Weitere Informationen >>
Anzeige

RS Toolpaket - Controlling

Excel-Tool_152x89px.jpgWir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! mehr Infos >>
Anzeige

RS-Plan

RS-Plan.jpgRS-Plan - Unternehmens- planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kenn- zahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>
Anzeige

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V. Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im 5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>