Fort- und Weiterbildungen in der Finanzbranche

Das Finanzwesen ist eine internationale Branche – das gilt auch für die fachspezifischen Fort- und Weiterbildungen  

So haben ursprünglich US-amerikanische Zertifizierungen für das Finanzwesen wie der CPA (Certified Public Accountant) im Controlling oder der CTP (Certified Treasury Professional) im Treasury in deutschen Stellenausschreibungen schon lange Einzug erhalten. Mit Zertifizierungen in der Finanzbranche gehen ein höherer Professionalisierungsgrad, Spezialisierung und Standards einher, die es Arbeitgebern und Arbeitnehmern erleichtern, Aufgaben und Rollen klar zu definieren.  

Neben diesen etablierten Berufen in der Wirtschaftsprüfung und dem Treasury, in denen Aufgaben, Profile und Standards bereits fest definiert sind, gibt es aber auch relativ junge Berufsprofile wie Financial Planning & Analysis (FP&A), in denen die Professionalisierung gerade erst beginnt. 

Trotz der steigenden Bedeutung von FP&A existierten in diesem Bereich noch bis vor kurzem keine allgemeingültigen Standards. Allein die Bezeichnung für die Funktion ändert sich von Unternehmen zu Unternehmen und wird wahlweise unter FP&A, Business Controlling, Budgeting oder Planning geführt. Gleichzeitig haben FP&A-Fachkräfte je nach Unternehmen oder Situation, in der sie ihre Kenntnisse lernen oder anwenden, auch eine stark variierende Expertise und unterschiedliche Hintergründe. Problematisch wird es, wenn uneinheitliche Verfahren bei der Ausbildung von Fachkräften oder der Durchführung von Aufgaben dazu führen, dass die eigentliche Aufgabe von FP&A – nämlich unabhängig und unvoreingenommen auf der Grundlage von Daten aus dem Unternehmen zu planen und analysieren – ins Hintertreffen gerät.  Zertifizierungen im Bereich FP&A, wie sie beispielsweise von der Association for Financial Professionals angeboten werden, können für die Branche also nur von Vorteil sein. 
Das Herzstück der FP&A-Funktion ist das Verständnis davon, welche Daten in einem Unternehmen relevant sind und ihre Analyse, um eine Prognose über die zukünftige Entwicklung des Unternehmens abzugeben. Dazu gehört zudem die Erstellung von Finanzplänen und, wenn nötig, deren Anpassung. Wie ein Unternehmen organisiert ist und sich seinem Wettbewerberumfeld anpasst, kann Wettbewerbsvorteile bedeuten. Unternehmen möchten gegen widrige Marktentwicklungen resistent sein und gleichzeitig Chancen nutzen. Genaue Prognosen sind entscheidend, um dieses Ziel zu erreichen. FP&A-Fachkräfte sammeln Informationen und Daten für Analysen, erstellen Budgets, Prognosen und Jahrespläne, analysieren, integrieren und konsolidieren Daten aus unterschiedlichen Geschäftsbereichen.

Auf der Grundlage ihrer Arbeit – und abhängig von deren Qualität – können sich Unternehmen so im Rahmen ihrer Möglichkeiten auf zukünftige Entwicklungen einstellen. In Deutschland ist FP&A noch kaum bekannt. Sucht man nach dieser Jobbezeichnung jeweils auf internationalen Online-Jobbörsen, so fallen die Ergebnisse sehr unterschiedlich aus. Auf den angelsächsischen Seiten wird speziell nach Fachkräften aus diesem Bereich gesucht: In den USA beispielsweise tauchen 1000+ Ergebnisse auf - auf dem deutschen Portal lediglich zehn – aber auch nur in den Stellenausschreibungen von Jobprofilen wie Business Analytics, Finance Business Analyst, Controlling, Treasury, Finance Manager oder Business Controller. Denn die Aufgaben, die in den USA von FP&A –Fachkräften ausgeführt werden, existieren natürlich auch in Deutschland.

Hierzulande werden sie von anderen Unternehmensbereichen wie der Buchhaltung, Analysten oder dem Controlling ausgeführt. Dabei ist insbesondere FP&A in der aktuellen Situation besonders wichtig: Die schwankenden und unsicheren Märkte der vergangenen Jahre machen die Bedeutung sorgfältiger Kalkulationen für die Planung nur noch deutlicher: "Die aktuelle Marktlage hat jede Branche unterschiedlich beeinflusst. Jedoch bringt ein starkes Planungsteam jedes Unternehmen in eine günstigere Position, um seine Strategie weiterhin erfolgreich zu verfolgen", so Ricardo Losado Revol, Leiter der Finanz- und Planungsabteilung bei World Fuel, einem globalen Brennstofflieferanten. "In Zukunft werden deshalb immer mehr Unternehmen auf FP&A setzen, um zu erkennen, was für sie im aktuellen Markt erreichbar ist und was nicht." 

Angesichts der Unsicherheit der vergangenen Jahre und der zunehmenden Schnelllebigkeit der Wirtschaft, sollte der Zweig Forecasting eine immer wichtigere Rolle für die Finanzabteilung eines Unternehmens spielen. Allerdings zeigen mehrere Studien, dass die Bedeutung von FP&A keineswegs einfach in Zahlen zu messen ist. Aktuellen Umfragen der Beratungsunternehmen KPMG und The Hackett Group zufolge hat der Großteil der Chief Financial Officers (CFOs) den Fokus auf die Verbesserungen von FP&A-Funktionen gelegt. Im Gegensatz dazu besagt eine AFP-Risiko-Umfrage von 2013, dass nur 13 Prozent der Führungskräfte signifikante Änderungen in ihren Prognose- und Planungsmechanismen durchgeführt haben.

Laut dem Amerikanischen Zentrum für Produktivität & Qualität (APQC) stufen 64 Prozent der Top-Manager den Fachkräftemangel im Bereich FP&A trotz seiner wachsenden Bedeutung am größten ein. Dies liegt natürlich zum einen an der relativen Jugend des Berufsfelds, aber auch an einem Mangel an qualifizierten Kandidaten. Viele amerikanische Unternehmen erkennen diesen Mangel an Nachwuchs im Bereich Finanzplanung langsam als Risiko. Sie beginnen damit, Maßstäbe zu setzen und durch ein hohes Niveau an funktionellem Wissen unter den Mitarbeitern für zuverlässigere Ergebnisse zu sorgen. 

Arbeitgeber, die gewillt sind, die benötigten Kompetenzen für FP&A-Jobs zu definieren und die passenden Rahmenbedingungen zu schaffen, werden in Zukunft besser dazu in der Lage sein, Talente zu binden und ihre professionelle Weiterentwicklung zu gewährleisten. Auf der Karriereleiter können anerkannte Standards und Leistungsnachweise für eine bessere Vermarktung und Vergleichbarkeit sorgen.
 


Der Autor: James A. Kaitz, Präsident & CEO Association for Financial Professionals

Jim Kaitz.jpgJim Kaitz ist Präsident und CEO von AFP, der Verband von mehr als 16.000 Treasury- und Finanzexperten weltweit. AFP entwickelt und vollzieht mehrere Qualifikationen, darunter der Certified Treasury Professional® und der neu ins Leben gerufene Certified Corporate Financial Planning & Analysis Professional® und setzt so neue Maßstäbe im Treasury und Finanzwesen. Die AFP-Jahrestagung ist die weltweit größte Netzwerkveranstaltung für Corporate-Finance-Experten. Davor war Kaitz Executive Vice President und Chief Operating Officer des Financial Executives Instituts (FEI), einem Berufsverband von mehr als 14.000 Führungskräften, der 8.000 hochrangige Führungskräfte aus der Finanzbranche in den Vereinigten Staaten vertritt. Bevor er 1988 dem FEI beitrat, war Kaitz Vice President für Government Relations und Manager Trade and Business Affairs der Baxter Healthcare Corporation in Washington. Von 1978 bis 1982 war er Assistent von James Shannon, Mitglied des US-Repräsentantenhauses. Er erhielt 1978 seinen Abschluss von der Georgetown University.

letzte Änderung W.V.R. am 25.07.2018
Autor(en):  Jim Kaitz
Bild:  panthermedia.net / Werner Heiber

Drucken RSS
Weitere Fachbeiträge zum Thema

Premium-Stellenanzeigen



Eigenen Fachbeitrag veröffentlichen? 

Sie sind Autor einer Fachpublikation oder Entwickler einer Excel-Vorlage? Gern können Sie sich an der Gestaltung der Inhalte unserer Fachportale beteiligen! Wir bieten die Möglichkeit Ihre Fachpublikation (Fachbeitrag, eBook, Diplomarbeit, Checkliste, Studie, Berichtsvorlage ...) bzw. Excel-Vorlage auf unseren Fachportalen zu veröffentlichen bzw. ggf. auch zu vermarkten. Mehr Infos >>

Kommentar zum Fachbeitrag abgeben

Nur registrierte Benutzer können Kommentare posten!

Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge, ausgewählte sonst kostenpflichtige Excel-Vorlagen und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals im Archiv. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Weitere Informationen >>

Über 3.000 Artikel und Vorlagen

Community_Home.jpg






Werden Sie Mitglied in einer großen Controller-Community und erhalten Zugriff auf viele Inhalte und diskutieren ihre Fragen im Controlling-Forum.
Anzeige
Premiummitgliedschaft Studenten

Eine neue Stelle?

Mit dem Studium fertig, Umzug in eine andere Region, Aufstiegschancen nutzen oder einfach nur ein Tapetenwechsel? Dann finden Sie hier viele aktuell offene Stellen im Controlling.
Zu den Stellenanzeigen >>

Zukunft_Aussicht_Menschen_Fernglas_pm_prometeus_315.jpg

Sie suchen einen Controller? Mit einer Stellenanzeige auf Controlling-Portal.de erreichen Sie viele Fachkräfte. weitere Informationen >>

KLR-Begriffe von A bis Z

A-C   D-F   G-I   J-L   M-R   S-U   V-Z 

Testen Sie ihr Wissen mit unseren Aufgaben und Lösungen im Bereich Kostenrechnung >>

Sie haben eine Frage?

Ratlos_Verwirrt_pm_RainerPlendl_400x275.jpg

Nutzen Sie kostenfrei das Forum für Controller und und diskutieren ihre Fragen zu Controlling-Themen.
Anzeige
Excel-Vorlage: RS Controlling System

Riesen- Ressource

Auf Controlling-Portal.de sind bereits über 1.500 Fachbeiträge veröffentlicht und ständig kommen neue dazu.

Zu den neuesten Fachbeiträgen >>
Zu den derzeit meistgelesenen Fachbeiträgen >>
Zu den Premium-Beiträgen >>

Sie möchten auch einen Fachbeitrag hier veröffentlichen? Dann erhalten Sie hier weitere Informationen >>

Amüsante Glosse

Zweifel_Denken_Frau_Brille_pm_luckyraccoon_400x300.jpg

Erfolgreiche Unternehmer einer Kleinstadt treffen sich regelmäßig im örtlichen Golfclub und diskutieren mit Ihrer Lieblingskellnerin und BWL-Studentin Pauline betriebswirtschaftliche Probleme. Amüsant und mit aktuellem Bezug geschrieben von Prof. Peter Hoberg.

Zur Serie "Neulich im Golfclub" >>
Anzeige

Neu - Controlling-Journal!

CJ_Muster_titel-190px.jpg
Kurzweiliger Mix aus Fachinformationen, Karriere- und Arbeitsmarkt-News, Büroalltag und Softwarevorstellungen.

Probieren Sie jetzt das Print-Magazin Controlling-Journal >>
Anzeige

Premium-Mitgliedschaft

Erhalten Sie Zugriff auf Premium-Inhalte von Controlling-Portal.de und Rechnungswesen-Portal.de. Aktuelle und ständig erweiterte Fachbeiträge und sämtliche Ausgaben des Controlling-Journals. Das aktuelle Controlling-Journal erhalten Sie zudem als pdf-Ausgabe. Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über unsere Premium-Inhalte.

Mitgliedschaft für nur 89,- EUR inkl. MWSt. im Jahr! Studenten und Auszubildende 39,- EUR für zwei Jahre! Weitere Informationen >>
 

Wie zufrieden sind Sie mit uns?

Über Ihre Meinung und auch ihre Anregungen für Veränderungen oder Erweiterungen würden wir uns sehr freuen. Nur 10 kurze Fragen, die schnell beantwortet sind. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mithilfe! zur Umfrage >>
 

Fachbeitrag veröffentlichen?

Sie sind Autor von Fachbeiträgen mit Controlling-bzw. Rechnungswesen-Thema? Gerne veröffentlichen oder vermarkten wir ihren Fachbeitrag. Eine kurze Autorenvorstellung oder Unternehmensdarstellung am Ende des Artikels ist möglich. jetzt Mitmachen >>
Anzeige

Kennzahlen-Guide

Kennzahlen-Guide-klein.pngÜber 200 Kennzahlen aus Finanzen, Personal, Logistik, Produktion, Einkauf, Vertrieb, eCommerce und IT.
Jede Kennzahl wird in diesem Buch ausführlich erläutert. Neben der Formel wird eine Beispielrechnung aufgeführt. Für viele branchenneutrale Kennzahlen stehen Zielwerte bzw. Orientierungshilfen für eine Bewertung zur Verfügung. Für die genannten Bereiche hat die Redaktion von Controlling-Portal.de jeweils spezialisierte Experten als Autoren gewonnen, die auf dem jeweiligen Gebiet über umfangreiche Praxiserfahrung verfügen. 

Preis: ab 12,90 Euro Brutto mehr Informationen >>
 

Dashboards mit Excel

dashboards_cover.jpgWie erstelle ich ein Tacho- oder Ampel-Diagramm? Wie kann ich Abweichungen in Tabellen ansprechend visualisieren? Das wird Ihnen hier anschaulich erklärt.

Taschenbuch in Farbe für 34,90 EUR
oder E-Book für 24,90 EUR 
mehr Informationen >>

  

Reporting 1x1

reporting1x1-klein.jpgViel ist zum Berichtswesen oder Reporting schon geschrieben worden. Dennoch zeigen Umfragen, dass rund 50 Prozent der Empfänger von Berichten mit dem Reporting nicht zufrieden sind. Jörgen Erichsen erklärt in diesem Buch die Bedeutung und die Handhabung des Berichtswesens speziell für kleinere Betriebe. Mit zahlreichen Beschreibungen, Beispielen und Checklisten.

Taschenbuch in Farbe für 24,90 EUR
oder E-Book für 15,90 EUR 
mehr Informationen >>

Anzeige

Buch-Tipp

Dashboards mit Excel im Controlling

dashboards_cover.jpgTipps, Charts und Diagramme für Ihre tägliche Arbeit mit Microsoft Excel® im Controlling. Präsentiert von Controlling-Portal.de. Sogenannte Dashboards werden heute vom Management erwartet. Möglichst auf einem Blatt sollen alle wichtigen Kennzahlen auf einem Blick erfassbar sein.
Dafür muss der Controller sparsam mit Tabellen umgehen und Abweichungen sowie Zahlenreihen ansprechend visualisieren. Dabei kommen u. a. Tacho- und Ampeldiagramme sowie Sparklines zum Einsatz. E-Book (PDF) für 24,90 EUR. oder Taschenbuch in Farbe für 34,90 EUR, Mehr Infos >>
Anzeige

Anzeige

RS Liquiditätsplanung L

RS-Liquiditaetsplanung L.jpg
Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Klein- unternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Preis 20,- EUR. Mehr Informationen >>
Anzeige

Stellenmarkt

Controller (m/w/d)
Das Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler mit den drei Betriebsstätten, Krankenhaus Maria Hilf in Bad Neuenahr-Ahrweiler, Krankenhaus St. Josef in Adenau und Brohltal-Klinik St. Josef als Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation in Burgbrohl, ist eine Einrichtung der Marienhaus Kliniken GmbH i... Mehr Infos >>

Abteilungsleitung Rechnungswesen (d/m/w)
Unser*e Mandant*in mit Sitz im westlichen Ruhrgebiet ist ein modernes Dienstleistungsunternehmen mit Tradition. Ein engagiertes Team kümmert sich um einen Bestand von mehr als 3.000 Wohneinheiten. Dabei stehen ein professionelles Kundenmanagement, zeitgemäße Quartiere und eine nachhaltige Bestand... Mehr Infos >>

Controller / Werkscontroller (m/w/d)
Habasit ist eine global orientierte, unabhängige Unternehmensgruppe und zählt international seit Jahrzehnten zu den renommiertesten, technologisch führenden und wirtschaftlich gesunden Anbietern von Transport-/Prozessbändern, Antriebs-, Rund- und Zahnriemen sowie modularen Kunststoffbändern. Als ... Mehr Infos >>

Weitere Stellenanzeigen im Stellenmarkt >>
Anzeige

JOB- TIPP

Stellenmarkt.jpg
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Interessante Stellenangebote für Controller finden Sie in der Controlling-Portal Stellenbörse. Ihr Stellengesuch können Sie kostenfrei über ein einfaches Online-Formular erstellen. Zur Stellenbörse >>
Anzeige

Gemeinkostenanalyse mit Excel

GWA-Matrix.png

Mit diesem Excel-Tool können Sie eine Gemeinkostenwertanalyse (GWA) für die Kostensenkung durchführen. Es werden Prozesse nach Verzicht, Umfang veränderbar, Qualitätssteigerung usw. untersucht.

Preis: 6,90 EUR

Mehr Informationen >>


Anzeige

Software-Tipps

Unbenannt.png
SWOT. Für bessere Entscheidungen. Ob Business 1.0 oder 4.0 - je dynamischer die Märkte werden, desto schneller muss auch das Controlling sein: Wo stehen wir tagesaktuell mit dem Umsatz, welche Produkte liefern aktuell welche Deckungsbeiträge oder wie sieht bei der heutigen Auftragslage der Cashflow im nächsten Quartal aus usw. Mehr Informationen >>

Diamant.PNG
Diamant/3 bietet Ihnen ein Rechnungswesen mit integriertem Controlling für Bilanz- / Finanz- und Kosten- / Erfolgs- Controlling sowie Forderungsmanagement und Personalcontrolling. Erweiterbar bis hin zum unternehmensweiten Controlling. Mehr Informationen >>

bpsone-logo.gif
Unsere Businessplan-Software BPS-ONE® schließt die Lücken, die durch die Kombination von ERP-Systemen mit Tabellenkalkulationen entstehen. Hier liefert BPS-ONE® mit seiner integrierten GuV-, Cashflow-, Bilanz- und Liquiditätsplanung erhebliche Rationalisierungseffekte in der Unternehmensplanung und im laufenden Reporting. Mehr Informationen >>

Weitere Controlling-Software-Lösungen im Marktplatz >>
Anzeige

RS-Investitionsrechner

Investitionsrechner.jpg
Der RS- Investitionsrechner ermittelt Ihnen den Kapitalwert oder internen Zinsfuß für Ihre Investitions- vorhaben. Zusätzlich können Sie die Rentabilität und die Amortisations- zeit Ihres Investitionsvorhabens berechnen lassen. Mehr Informationen >>

RS Toolpaket - Controlling

RS Toolpaket.jpg
Wir setzen für Sie den Rotstift an, sparen Sie mit unsrem RS Toolpaket - Controlling über 30% im Vergleich zum Einzelkauf. Die wichtigsten Controlling-Vorlagen in einem Paket (Planung, Bilanzanalyse, Investitionsrechnung, ...). Das Controllingpaket umfasst 6 Excel-Tools für Ihre Arbeit! Mehr Informationen >>

RS Plan

index_RS-Plan.jpg
Unternehmens- Planung leicht gemacht:
Erstellen Sie mit RS-Plan Ihre Unternehmensplanung professionell. Automatische Plan-GuV, Plan-Bilanz, Plan- Kapitalflussrechnung und Kennzahlen. Preis: 119,- EUR Mehr Informationen >>

Weitere über 400 Excel-Vorlagen finden Sie hier >>
Anzeige

Web-TippVermieter1x1_logo_282px.jpg 

Vermieter1x1.de - Das Internetportal für Vermieter und Immobilien-Manager. Zahlreiche Fachbeiträge und News zum Thema Vernieten und Verwalten von Immobilien. Umfangreiche Marktübersichten für kaufmännische Software, Seminare  und Tagungen runden das Angebot ab.
Anzeige

RS-Controlling-System für EÜR inkl. Liquiditätsplanung

Bericht5_pm_Jan_Prchal.jpg
Mit dem RS-Controlling-System für Einnahme-Überschuss-Rechnung steuern Sie erfolgreich ihr Unternehmen. Dieses Tool ermöglicht es Ihnen ihr Unternehmen zu planen, zu analysieren und zu steuern. Zusätzlich ermittelt das Tool einen Liquiditätsplan. Mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Liquiditätsplanung_Fimovi.jpgRollierende Liquiditätsplanung auf Wochenbasis. Mit der Excel-Vorlage „Liquiditätstool“ erstellen Sie schnell und einfach ein Bild ihrer operativen Liquiditätslage für die nächsten (bis zu 52) Wochen.. Preis 47,60 EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige
Reifegradcockpit_Digipit.jpg

Steuerung von Digitalisierungsstatus und -entwicklung mit dem digitalen Reifegradcockpit "DigiPit": In Unternehmen werden bereits Management-Cockpits eingesetzt, die meist komplexe, finanzielle Zusammenhänge und Kennzahlen verständlich darstellen. Zur umfassenden und transparenten Steuerung der Digitalen Transformation bietet es sich an mithilfe eines Cockpits, des sogenannten DigiPits, die Aspekte und die Entwicklung im Einzelnen zu beleuchten. Daher wurde der „DigiGrad“ als Wert für die Bestimmung des Digitalen Reifegrades und das „DigiPit“ als Digitalisierungs-Steuerungscockpit entwickelt. Mehr dazu in diesem eBook >>

Anzeige

Excel Tool

Anlagenverwaltung in Excel: Das Inventar ist nach Bilanzpositionen untergliedert, Abschreibungen und Rest- Buchwerte ihrer Anlagegüter werden automatisch berechnet. Eine AfA- Tabelle, mit der Sie die Nutzungsdauer ihrer Anlagegüter ermitteln können, ist integriert. mehr Informationen >>
Anzeige

Rückstellungen leicht verwalten

Mit der RS- Rückstellungs-Verwaltung können Sie Rückstellungen nicht nur leicht errechnen sondern auch übersichtlich verwalten.
  • Gewerbesteuerrückstellung
  • Urlaubsrückstellungen
  • Rückstellungen für Geschäftsunterlagen
  • Rückstellung für Tantiemen
  • Sonstige Rückstellungen
Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Rückstellungen in einer Jahres-Übersicht. mehr Informationen >>
Anzeige

Software-Tipp

Baukostenrechner-150px.jpgDer Excel-Baukostenrechner unterstützt Sie in der Kalkulation der Kosten Ihres Hausbaus mit einer detaillierte Kosten- und Erlösplanung. Zusätzlich bietet Ihnen dieses Excel-Tool einen Plan / IST-Vergleich sowie verschiedene andere Auswertungen.. Preis 30,- EUR Mehr Infos und Download >>
Anzeige

Excel-Training und -Auftragsarbeiten

controlling_Dashboard_pm_ml12nan_290px.jpg

Sie möchten in Excel fit werden oder möchten ein individuelles Excel-Tool erstellt haben?
Wir bieten Ihnen:
  • individuelle Excel-Schulungen für Ihre Mitarbeiter (online ohne Reisekosten!)
  • lfd. Lösung von Excel-Problemfällen per Telefon/Online-Support
  • Anpassung bzw. komplette Neuerstellung von Excel-Tools
Weitere Informationen >>