Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag (negatives EK)

Seiten: 1
Antworten
[ geschlossen ] Nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag (negatives EK)
Hallo zusammen,

ich habe da mal folgende Frage zum Thema Bilanzierung:

Das bilanzielle Eigenkapital des Unternehmens X ist durch in den vorangegangenen Jahren angesammelte Verluste aufgebraucht und es ergibt sich ein Überschuss der Passiva über die Aktiva (negatives Eigenkapital = formelle buchmäßige Überschuldung).

Wie lässt sich ein solches negatives Eigenkapital wieder ausgleichen bzw. in ein positives Eigenkapital umwandeln? Mittelzuführung durch die Gesellschafter? Erwirtschaftung nachhaltiger bilanzieller Gewinne in den kommenden Jahren? Wie wirkt sich die Tilgung der Verbindlichkeiten auf das bis dato zur Entstehung gelangte negative Eigenkapital aus?

Ließe sich dies nicht durch einen Debt-Equity-Swap lösen, also dergestalt, dass der Gläubiger seine Forderung in Eigenkapital umwandelt, so dass sich die Summe der gesamten Verbindlichkeiten um diesen Betrag verringert und das Eigenkapital sich um eben diesen Betrag erhöht bzw. das zunächst negative Eigenkapital wieder ausgeglichen wird?

Würde mich über verständliche kurze Rückmeldungen sehr freuen! Danke vorab!

gibian78
Hallo,

eigentlich hast Du Deine Frage schon richt selbst beantwortet.

Das EK kann durch Kapitaleinlagen der Gesellschafter und Jahresüberschüsse erhöht werden. Wenn ein Gläubiger auf die Tilgung von Verbindlichkeiten verzichtet, läuft dies, da dies ja einen Ertrag darstellt auch über die G+V, also dem Jahresüberschuss. Der Verzicht des Gläubigers wirkt also nur indirekt auf das EK.

Es gibt jedoch noch einige Maßnahmen, mit denen eine vermögensmäßige Überschuldung bei rechnerischer Überschuldung (negatives EK in der Bilanz) vermieden werden kann. Das einfachste Beispiel wäre einen Rangrücktritt bei Gesellschafterdarlehen zu erklären.

Gruß, CP1
Seiten: 1
Antworten
User, die dieses Thema lesen. (1 Gäste, 0 registrierte User, 0 versteckte User):


Anzeigen

Gehaltscheck für Controller

Geldboerse_.adpicjpg.jpg 
Welches Gehalt kann ich als Controller von meinem Arbeitgeber erwarten? Ist mein derzeitiges Gehalt zu niedrig oder meine wöchentliche Arbeitszeit zu hoch? Nehmen Sie teil an unserer Umfrage zum Verdienst von Controllern ! Zur Umfrage >>
Travsim - günstig surfen im Ausland

RS Controlling-System

RS-Controlling-System.jpg Das RS- Controlling-System bietet Planung, Ist- Auswertung und Forecasting in einem Excel-System. Monatliche und mehrjährige Planung. Ganz einfach Ist-Zahlen mit Hilfe von Plan/Ist-Vergleichen, Kennzahlen und Kapitalfluss- rechnung analysieren.  Alle Funktionen im Überblick >>

RS Liquiditätsplanung L

RS-Liquiditaetsplanung L.jpg
Liquiditätsplanung L ist ein in Excel erstelltes Werkzeug für die Liquiditätsplanung von Klein- unternehmen sowie Freiberuflern. Die Planung erfolgt auf Basis von veränderbaren Einnahmen- und Ausgabepositionen. Preis 20,- EUR. Mehr Informationen >>

Job-Tipp

logo-renz.png
RENZ ist ein international tätiges, inhabergeführtes Unternehmen. Für den Standort in Kirchberg/Murr wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein fachlich und persönlich überzeugender Junior Controller (m/w) gesucht. Mehr Infos >>

RS-Darlehensverwaltung

RS-Darlehensverwaltung.JPG
Mit RS- Darlehensverwaltung verwalten Sie ihre Darlehen einfach und übersichtlich oder planen neue. Automatische Zusammenfassung aller wichtigsten Eckdaten der Darlehen in einer Übersicht. Zusätzlich wird eine Liquiditätsübersicht erstellt. mehr Informationen >>

Excel-Tool-Beratung und Erstellung

Kein passendes Excel-Tool dabei?

Balken.jpgGern erstellen wir Ihnen Ihr Excel- Tool nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Bitte lassen Sie sich ein Angebot von uns erstellen.

RS-Bilanzanalyse

RS-Bilanzanalyse.jpgBilanzanalyse- Tool (Kennzahlen- Berechnung): Umfangreiches Excel- Tool zur Berechnung der wichtigsten branchenunabhängigen Kennzahlen aus Bilanz und G+V.
Es werden Berichte generiert, die die Liquiditäts-, Vermögens- und Ertragslage des Unternehmens im
5 Jahresvergleich darstellen.
Excel- Tool bestellen >>